Tierschutz war gestern

Um durch weiteres rasantes Wirtschaftswachstum den Fortbestand der kapitalistischen Rasse zu gewährleisten, werde ich mit aller Härte dagegen vorgehen, dass Haustiere allein nur für ihre bloße Existenz mit Essen bzw. Futter gewürdigt werden. Das oberste gesellschaftliche Gebot, „Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen“, werde ich (nicht nur) bei ALLEN Säugetieren durchsetzen.*

Es kann nicht angehen, dass wir in unserer Leistungsgesellschaft Muße und Gelassenheit als Lebensphilosophie zulassen. Wo kommen wir denn hin, wenn sich jedes Lebewesen, ohne irgend eine Gegenleistung zu erbringen und ohne sich den höheren Zielen anderer unterzuordnen, zur Selbsterhaltung an den Ressourcen unseres Planeten labt. Am Ende bekommen wir noch griechische bzw. überhaupt unpreußische Verhältnisse.

Alle Tiere, die nicht bis spätestens sieben Uhr in Arbeitskleidung auf der Matte stehen, werden auf Grund ihrer existenziellen Nutzlosigkeit eingeschläfert bzw. es übernehmen dann Firmen wie monsanto und Co. die genetische Umzüchtigung der arbeits-unwilligen (Faul-) Tiere.

*) Gilt natürlich nicht für Lebewesen, die ihr Geld bzw. andere für sich arbeiten lassen.

 

 

 

Advertisements