Ohne Mindestlohn läuft nix

NUR(!) mit einem Mindestlohn können wir ein System voller Fleiß aufrecht erhalten, welches wir dann nach Feierabend* (auch zur Selbstprofilierung) wiederum bekämpfen können. Als Täter in einem krankhaft schizophrenen Gesellschaftssystem einfach nicht (mehr) mit zu machen, ist langweilig und doof. Andere Menschen aber (auch aus der eigenen Opferrolle heraus) unentwegt bzw. penetrant zur Veränderung der Gesellschaft aufzufordern, Macht stark und man kann sich selber gut fühlen.

*) Unbedingt notwendige Revolutionen haben daher auch nur an Werktagen (außer an Freitagen und Tagen, die vor einen Feiertag fallen) erst nach 16:00 Uhr statt zu finden.** Nichtbeteiligung an Brückentagen ist nur bei Krankschreibung möglich.

**) Aufstockern sind auf Antrag die Fahrkosten zu erstatten.*** Der Antrag muss aber mindestens vierzehn Tage vor einer Revolution eingereicht und spätestens an dessen Vorabend genehmigt sein.

***) Mitglieder der GDL sind wegen ihrer Maßlosigkeit von dieser Regelung ausgenommen.

 

Bitte unbedingt beim Klassenkampf beachten!

Niemals eine Revolution an einem Wochenende mit Brückentagen anzetteln, weil an solch einem verlängerten Wochenende viele Arbeiter im (Billig-) Urlaub sind und die Revolutionsbereitschaft nur sehr gering ist.

 

 

 

Advertisements