Mein großes Großprojekt

Ich werde mich für einen Großbinnenhafen im Nordosten Berlins stark machen, der zwar wegen fehlenden Wassers in dieser Region nie in Betrieb gehen kann (was man zu meinem Glück aber erst später merken wird)… es sei denn, Sie als Steuerzahler sind so freundlich, Abermillionen von Euros für wert- oder besser gesagt wasserschöpfende Maßnahmen in den trockenen Sand zu setzen, wodurch gleichzeitig ein pompöses Konjunkturprogramm für mindestens sechs weitere Arbeitsplätze (sogar zusätzlich zu meinem Posten im Aufsichtsrat des Großbinnenhafens als kleiner Nebenverdienst) ins Leben gerufen wird.

 

 

 

Advertisements